Kunst im Heim – Vernissage

By | 21. März 2014

Am Freitag, den 21. 3. war es so weit, dass wir unsere Werke präsentieren konnten. Zwei Nachmittage waren wir mit dem Rahmen und dem Hängen beschäftigt. Der Saal musste auch so gestaltet werden, dass die Bilder möglichst gut zur Geltung kamen. Auch die Auswahl war nicht leicht. Es hatte jeder ja etliche Werke, die er gerne herzeigen wollte. Schließlich musste noch das Essen organisiert werden.

Um ½ 6 trafen wir uns dann für die letzten Arbeiten und warteten, wer wohl kommen wird.

Wer sind „wir“? Zuletzt waren wir sieben Frauen: Nora Jakob, Siglinde Riener, Friedl Mühlböck, Edith Kerschbaummayr, Edeltraud Jonas, Paula Schimpl und Traute Glocker, und zwei Männer: Fredi Mühlböck und Rudi Kraus.

So unterschiedlich wir alle in unserer Art sind, so verschieden ist auch unser Stil beim Malen.

Rudi Höfinger, unser Lehrer schaffte es recht gut, uns viel beizubringen ohne dass unsere eigene Art unterdrückt wird.

Am Abend war nur die Aufregung groß. Wer wird kommen, kommt überhaupt jemand?

Doch dann waren mehr ca. 40 Gäste da. Besonders gefreut haben wir uns über die Besucher aus den anderen Gilden und aus unserer Pfadfindergrruppe.

Das positive Echo auf unsere Werke wird uns anspornen auch im nächsten Jahr wieder zu arbeiten.

Traute

DSC_9557 DSC_9564 DSC_9565 DSC_9568 DSC_9578 DSC_9579