Besuch auf der Insel Brownsea

By | 24. November 2014

Brownsea1

Unser heuriger Sommerurlaub führte uns nach Südengland. Während wir uns im Vorfeld mit dem Reiseführer mögliche Ziele für unsere Rundreise aussuchten, plante unsere Tochter Theresa ihr erstes Auslandspfadfinderlager – ebenfalls in England. Eines Abends kam mir die Insel Brownsea in den Sinn: jene Insel, auf der Baden Powell 1907 mit 20 Jugendlichen das erste Sommerlager veranstaltete, der Beginn der Pfadfinderbewegung sozusagen. Schon als kleines Wichtel war mir dieses Lager ein Begriff, aber ich hatte keine Ahnung, wo diese Insel liegt. Also suchte ich auf der Landkarte, und tatsächlich liegt die Insel direkt in Cornwall, im Naturhafen von Poole.
Am 4. August war es dann soweit: 107 Jahre nach Baden Powell nahmen wir die Fähre zur Brownsea Island. Schon am Hafen erinnert eine große Bronzefigur von Baden Powell an den Gründer der Pfadfinder. Heute ist die Insel eine Touristenattraktion des National Trust, da sie neben der Isle of Man der letzte Lebensraum des Roten Eichhörnchens in England ist.
Auf der Insel angekommen, nahmen wir den Wanderweg zur hintersten Seite der Insel, wo einst das Lager stattfand. Noch heute lagern Pfadfindergruppen auf dem historischen Lagerplatz, nur Pfadfinderinnen und Pfadfindern ist die Nächtigung auf der Insel gestattet. Ein Stein mit einer englischen Fahne, ein paar Tafeln mit Informationen und ein Pfadfindermuseum komplettieren die Campsite.
Mit der letzten Fähre verließen wir die Insel und freuten uns, dass wir auch zur großen Gemeinschaft der PfadfinderInnen gehören. Neben vielen anderen schönen Plätzen und Erlebnissen in Südengland werden wir uns sicher oft an diesen Ausflug erinnern!

Brownsea4  Brownsea2 Brownsea3